IEG-MAPS · Server für digitale historische Karten / Server for digital historical maps


Für größere GIF-Version: anklicken!/
Click for larger GIF-Image!     A4/L     A3/XL   
Homepage Start

Karte / Map 003

Titel/ Title:
Die deutschen Staaten nach dem ersten Pariser Frieden Mitte 1814

Bearbeiter/ Compiler:
· Michael Hundt
Kartographie/ Cartography:
· Joachim Robert Moeschl
Herausgeber/ Editor:
· Andreas Kunz

Download:
Vollständige Karte/ Full map
· Postscript, Color, A3
· Postscript, Color, A4
Ohne Beschriftung/ No text
· Postscript, Color, A4
Nur Linien/ Lines only
· Postscript, s-w/b-w, A4
Start Download: Klick/ click!

© IEG / A. Kunz 2004

 

Erläuterungen / Text:

Das Bild eines sich in einem umfassenden territorialen Veränderungsprozess befindlichen Staatensystems bietet die Karte Die deutschen Staaten nach dem Ersten Pariser Frieden Mitte 1814. Die Niederlage Napoleons im Befreiungskrieg 1813/14 und der Frieden vom 30. Mai 1814 mit den Bourbonen führten zur Beschränkung des Königreichs Frankreich auf im Vergleich zum Jahr 1792 nur wenig vergrößerte linksrheinische Besitzungen und zur Auflösung der von Napoleoniden regierten oder von Napoleon geschaffenen Staaten. Demgegenüber trat die Restitution alter deutscher Staaten, wie der Freien Städte, Hannovers, Braunschweigs und Holstein-Oldenburgs. Daneben wird die Wiedergewinnung wenigstens eines Teils ihrer alten Besitzungen durch Preußen und Österreich erkennbar, ebenso wie die Westexpansion Russlands (Verwaltung in Warschau und Sachsen) und die Ungewissheit über die politische Zugehörigkeit weiterer Gebiete in Westdeutschland unter preußischer, österreichischer und hannoverscher Verwaltung. (M. Hundt)